Archiv der Kategorie 'Deep Thought'

If your <3 is not in the U.S.A.

american heart

via.

GG 1964

Gotthard Günther: Kybernetik und Dialektik – der Materialismus von Marx und Lenin (pdf)

Den Maschinenfrühling anstreben

Zum Beispiel das allgegenwärtige, unpolitische und reaktionäre Gefasel, das davon ausgeht, Hiroshima und Nagasaki kämen von der Physik statt vom Zweiten Weltkrieg, die Verweigerung und Zerstörung reproduktiver Rechte käme von den Biowissenschaften statt vom Patriarchat, die Überwachung käme von der Computertechnik statt vom Imperialismus und so weiter. Also die ganze gängige ”Technikkritik“, die systematisch verschweigt, dass der Folterer foltert, nicht das Folterinstrument. Unterdrückung, Ausbeutung und so weiter sind Verhältnisse zwischen Menschen, nicht schuldhafte Folgen der Aufklärung.

Die Irren vom Spiegel, die irre sind, weil sie sich aus Überzeugung immer irren müssen, werfen im Dienste des antirussischen Imperialismus Stinkbomben auf so etwas Wunderschönes wie das von ihnen erfundene, trotzdem richtige, bloß falsch bezeichnete „kommunistische Machbarkeitsmantra“. *

Was fehlt eigentlich noch für den Kommunismus?
„Der politische Wille“ (Wirtschaftswissenschaftler Sergej Sibirjakow).

* Hier ist nicht die Rede von sozialistischem Buddhismus oder ähnlich Unnützem, was sich Linke so haben einfallen lassen in den Jahren ihrer Ohnmacht. Das kommunistische Machbarkeitsmantra meint: Wir können das gute Leben haben, wenn wir es wollen. Aber wollen müssen wir schon.

Beitrag 300

PLEDGED TO CRUSH – PLEDGED TO CRULL
300

R wie Reisefreiheit

Grad mit halbem Ohr die Merkel im Radio sich freuen gehört, daß sie in die USA reisen kann, obwohl die für sie ja bis 1989 „schier unerreichbar“ gewesen sind. Tja, ihr ostdeutschen Arbeitslosen, wärt ihr halt auch Kanzler oder wenigstens Minister geworden, dann könntet auch ihr jetzt mal auf Besuch nach Washington D.C. fliegen. Aber leider ist das für euch ja weiterhin nicht erreichbar, weil ihr die Flugtickets nicht bezahlen könnt. Dafür jubelt die Kanzlerin stellvertretend für euch über die voll tolle Freiheit, die ihr jetzt genießt.

Nachtrag: Merkel spricht sogar vom „großartigen Geschenk der Freiheit“. Da sollten sich die vom Sozialismus Befreiten aber wirklich mal recht artig bedanken!