Der letzte wahre Bahamit

A propos, ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwenglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.

Arthur Schopenhauer


3 Antworten auf “Der letzte wahre Bahamit”


  1. 1 lyzis welt 04. August 2009 um 9:04 Uhr

    haha:

    „Ich war schon israelsolidarisch und antideutsch als dein Vater deine Mutter noch vom Dreirad geschuppst hat. (…)
    Such dir wirkliche Junge Welt-Leser in der Bloglandschaft bei Lahmacun, Crull und wie se alle heißen, wirst du fündig.“

    http://karlakolumna.blogsport.de/2009/08/03/zonengabi-und-andere-junge-weltler/

  2. 2 mal ne frage 04. August 2009 um 10:36 Uhr

    gabi passt perfekt zu deutschland. die großeltern waren im verweisen auf wirkliche (!) hörer von feindsendern sicher auch schon top!

  3. 3 crull 04. August 2009 um 11:47 Uhr

    Zonengabi kämpft um Freunde, findet aber keine. Schade für sie, im Kindergarten war sie ja auch schon so allein. Schuld daran sind die Kommunisten. :(

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.